Unser Seelsorgeangebot

Unsere Seele ist unser Innerstes und auch unser verbleibender Kindanteil. Wir möchten unter Berücksichtigung des christlichen Menschenbildes und des ganzheitlichen seelsorglichen Ansatzes der Arbeitsgemeinschaft seelsorglicher Berater (AsB) helfen, erstmalig oder besser mit Ihrer Seele in Kontakt zu kommen und zu helfen Ihre seelischen Bedürfnisse besser zu berücksichtigen.

 

Wir sind der Meinung, dass das Ziel des einzelnen Menschen auf dieser Erde ist, zu dem zu werden, wie unser Schöpfer uns geplant hat. Dieses Ziel besteht darin, zum holokleros zu werden. Holokleros ist ein griechisches Wort, welches sich in die zwei Teile holos (ganz oder alles) und kleros (Teil, Anteil) unterteilt. Zusammengefasst heist holokleros "alle Teile habend". Dies bedeutet, dass wir als Mensch vollständig sind. Dies bedeutet für uns, dass wir zwischen unserem Bewusstsein (die reife, erwachsene Persönlichkeit), unserer Seele (innere Persönlichkeit, das Kind in uns) und Gott - unserem Schöpfer einen liebevollen Umgang haben. Hier möchten wir Ihnen helfen, immer mehr zum holokleros zu werden, wobei wir dieses Ziel in seiner Vollendung als Menschenleben nie erreichen werden.

 

Im Rahmen von Seelsorgegesprächen ist es uns wichtig, dass wir uns durch den heiligen Geist leiten lassen. Deshalb bereiten wir das Gespräch immer mit einem Gebet vor. Wenn Sie wünschen, beten wir auch gerne während des Gesprächs und/oder zum Abschluss des Gespräches mit Ihnen.

 

Wir wenden verschiedene Methoden in unseren Seelsorgegesprächen an:

 

  • Verletzungs- und Vergebungsarbeit
  • Kognitive Seelsorge (ABC-Methode nach Ellis unter Berücksichtigung der biblischen Wahrheiten)
  • personenzentrierte Gesprächsführung (nach Rogers)

 

Dabei ist es uns immer wichtig, Sie in Ihren Sorgen und Nöten ernstzunehmen. Wir möchten Ihre eigene Verantwortung für Veränderungen nicht übernehmen sondern vielmehr Unterstützung zu bieten um Ihre eigene Verantwortung zu stärken. Wichtig ist uns, dass Sie das Ziel der Reise bestimmen und wir Ihre Weggefährten dabei sind.

 

Wenn bei Ihnen eine psychische Krankheit diagnotiziert wurde, dürfen wir Ihnen leider nur eine seelsorgliche Begleitung anbieten, wenn Ihr behandelnder Arzt oder Therapeut damit einverstanden ist. Unsere seelsorgliche Begleitung zielt nicht darauf ab, Sie aufgrund psychischen Leiden zu behandeln und zu heilen. Dies dürfen wir auch nicht, da wir keine Heilerlaubnis haben.

 

In einem ersten unverbindlichen Kennenlerngespräch werden wir Ihnen die Methoden näher erklären und uns gegenseitig näher Kennenlernen. Dann können Sie entscheiden, ob die Chemie zwischen uns stimmt (was Voraussetzung ist, dass sich die Seele öffnen kann) und Sie sich eine seelsorgliche Begleitung mit uns vorstellen können.

 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.